Der Bopparder Hamm | © Henry Tornow

Gedeonseck

Benannt nach dem Gedeonseck bei der Leitgemeinde Boppard. Zu dieser Großlage gehört u.a. der bekannte Bopparder Hamm.

Die Weinberge des Bopparder Hamm dominieren die ausladende Rheinbiegung und begründen den Ruf Boppards als Heimat ausgezeichneter Weingüter. Die Südlage hat einen idealen Neigungswinkel zur Sonne, nutzt die Wasserfläche des Flusses als Wärmespeicher und ist sowohl von Westen als auch von Osten gut geschützt, was das Kleinklima weiter begünstigt. Beste Voraussetzung für den Anbau hochwertiger Weine.

Mit seinen rund 75 Hektar ist der Bopparder Hamm zugleich die größte zusammenhängende Rebfläche am Mittelrhein, aufgeteilt in die hochklassigen Einzellagen: Ohlenberg, Feuerlay, Mandelstein, Fässerlay, Elfenlay, Weingrube, Engelstein / Grosslage Gedeonseck

 

Was Sie sehen sollten:

Boppard: Römisches Kastell, romanische St. Severus-Kirche, Karmeliter Kirche, ehem. Kurfürstliche Burg mit Thonet-Museum, Vierseenblick, Jakobsberg

 

Spay: imposante Fachwerkbauten, Peterskapelle am Ortseingang aus dem Mittelalter

Einzellage Engelstein / Grosslage Gedeonseck

 

Brey: Reste einer römischen Wasserleitung

Einzellage Hämmchen / Grosslage Gedeonseck

 

Rhens: schöne Rheinpromenade, historischer Stadtkern mit stattlichen Fachwerkbauten, als besonderes Schmuckstück gilt das alte Rathaus.

Ein besonders Denkmal deutscher Geschichte ist der „Königsstuhl“ zu Rhens. Am Schnittpunkt ihrer Territorien versammelten sich hier 1273 die vier rheinischen Kurfürsten und wählten an dieser Stätte einen deutschen König. Der steinerne Thron wurde 1376-1398 errichtet.

Einzellagen König Wenzel und Sonnenlay / Grosslage Gedeonseck

 

Quelle: Stein & Wein