Reben im Schnee | © Mittelrhein-Wein e. V.

Mittelrhein-Wein

Weine voller Temperament

Wer die vielbesungene Rhein-Romantik im Wein sucht, der ist am Mittelrhein genau richtig. Über 120 Kilometer – von Bingen bis Bonn – entlang des Rheinstromes erstreckt sich das Anbaugebiet. Vorbei an steilen Rebhängen, Schlössern, Burgen und der weltberühmten Loreley windet sich der Fluss durch die geschichtsträchtige Landschaft. Diese ist nicht nur aufgrund ihrer Schönheit so bekannt, sondern auch wegen der Qualität der Weine, die hier wachsen. Der südliche Teil der einzigartigen Kulturlandschaft wurde im Jahr 2002 von der UNESCO zum Welterbe geadelt. Zum Anbaugebiet gehören auch die Weinberge in Weinähr und Obernhof an der Lahn.

 

Rebflächen am Mittelrhein, Übersicht. Eigene Erstellung | © Mittelrhein-Wein e. V.

 

Unter klimatisch günstigen Verhältnissen findet die Riesling-Rebe auf den mineralreichen Schieferböden im Oberen Mittelrheintal, sowie auf Bims, Grauwacke oder vulkanischem Gestein im Unteren Mittelrheintal ideale Wachstumsbedingungen. Müller-Thurgau, Kerner, Grau- und Weißburgunder ergänzen die Vielfalt der Weißweine. Unter den roten Rebsorten dominieren Spätburgunder, Dornfelder und Portugieser. Viele Winzer lassen einen Teil ihrer Rieslingernte versekten. Schnäpse, Liköre und Edelbrände runden das Angebot vieler Weinbaubetriebe ab.


Die mit dem Weinbau eng verbundene Gastronomie – von der Straußwirtschaft bis zum Restaurant oder Hotel für gehobene Ansprüche – sorgt für das leibliche Wohl der Gäste. Kommen Sie doch einmal auf einen Schluck an den Mittelrhein. Sie werden ganz schnell erleben, dass neben dem „Zweiklang Landschaft und Wein“ auch die Gastfreundlichkeit der Mittelrheiner kaum zu überbieten ist.

 

 

 

Viele weitere Videos - teilweise von und mit unseren Hoheiten - finden Sie auf unserem Youtube-Kanal

 

Audiobeiträge zum Anbaugebiet - Interviews mit Winzer*innen und Weinhoheiten - finden Sie hier.

 

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Ausschreibung – Welterbe-Wein 2024

Die Trauben müssen aus dem Welterbe Oberes Mittelrheintal kommen!

Der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal lobt den Wettbewerb „Welterbe-Wein 2024“ aus. Gesucht wird ein fruchtsüßer Riesling aus den Weinlagen des UNESCO Welterbes Oberes Mittelrheintal, über die Anbaugebiete Mittelrhein, Rheinhessen, Nahe und Rheingau hinweg. Der Wein wird durch eine Fachjury ausgewählt. Das Etikett gestalten drei Künstlerinnen der „Urban Sketchers Rhein-Main“.

Seit 2022 ruft der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal jährlich zur Teilnahme am Wettbewerb „Welterbe-Wein“ auf.  Der terroir-spezifische Ansatz einer Reihe von Welterbe-Weinen, welche die landschaftlichen Gegebenheiten der Region widerspiegeln, stößt auf Begeisterung vieler Weingenießer. Ebenso wird das Etikett des Welterbe-Weins von jährlich wechselnden regionalen Künstlerinnen und Künstler gestaltet, um diese sichtbar zu machen und in ihrem Wirken zu würdigen. Das Resultat des Zusammenwirkens ist ein Spitzenwein mit einzigartigem Etikett und hohem Sammlerwert.  

 

In diesem Jahr wird ein fruchtsüßer Riesling mit einem gut ausbalancierten Spiel von Süße und Säure gesucht. Der Wein überzeugt durch klare Frucht und Frische. Der Alkoholgehalt bleibt moderat und unterstreicht die Filigranität. Ein animierender Riesling, der einen entsprechenden Trinkfluss verspricht!

 

Die Wahl des Weines erfolgt durch eine renommierte Fachjury. Die Verkostung erfolgt blind, so dass eine Zuordnung des Weins zu einem Weingut während der Auswahlprobe nicht möglich ist.

 

Interessierte Weingüter haben die Gelegenheit bis Montag, 06. Mai 2024 ihre Weine beim Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal einzureichen. Unterstützt wird das Vorhaben durch die Mittelrhein-Weinwerbung und die Hochschule Geisenheim.

 

Die kompletten Infos finden Sie hier.

 

Schönste Weinsicht 2020 - Nürer Kopf, Leutesdorf | © Alexia Perrotti

Schönste Weinsichten

Drei ausgezeichnete Ausblicke am und auf den Mittelrhein

2020 zeichnete das Deutsche Weininstitut den Nürer Kopf in Leutesdorf aus. Eine wunderschöne Aussicht mitten in den Weinbergen der WeinSteigWinzer; auch von einer Wingertsschaukel aus zu genießen! 

 

Infos zur Schönsten Weinsicht 2016 (Andernacher Krahnenberg) und 2012 (Wingertshäusje, Leutesdorf) sowie zu allen Schönsten Deutschen Weinsichten finden Sie auf den Seiten des Deutschen Weininstituts.

 

Unsere Mitgliedsbetriebe

Weingüter, Gastronomie, Hotellerie

Der Mittelrhein-Wein e. V. ist die Weinwerbung des Anbaugebiets Mittelrhein. Zu unseren Mitgliedern zählen Weinbaubetriebe, Gastronomie und Hotellerie, wie auch Kommunen, Kreise und andere freiwillige Mitglieder.

Der Mittelrhein-Wein e. V. hat momentan rund 130 Mitglieder, davon zur Hälfte Weingüter, sowie 25 Gastronomiebetriebe. Eine Liste finden Sie unten auf dieser Seite. Dazu kommen noch Touristikorganisationen, Verkehrsvereine,  Kommunen, Landkreise und andere freiwillige Mitglieder. 

 

Haben Sie Fragen zu unseren Mitgliedern oder möchten Sie Mitglied bei uns werden? Dann rufen Sie uns an (06771 / 40 399 - 36) oder schicken uns eine Mail (info@mittelrhein-wein.com). 

Mitgliederliste 2024

Broschüre "Stein und Wein"

Impressionen